Natur trifft Seife

Wissenswertes zu festem Shampoo

Warum festes Shampoo?

Über die Jahre habe ich immer mehr festgestellt, dass Haarseifen bei kurzem bis mittellangem Haar sehr gut funktionieren. Bei langem Haar klappt es nur bedingt. Manchmal ja – aber eher nicht. So konnte ich leider keine Alternative anbieten. Immer mehr Menschen möchten aber zu diesen Produkten greifen, um der Umwelt nicht zu schaden.

Somit habe ich nun feste Shampoos entwickelt, die auch meine Kunden mit langen Haaren nutzen können.

Sie sind frei von:

Palmöl, Mikroplastik, Konservierungsstoffen, Mineralölen und Parabenen
und alle in Handarbeit hergestellt.

Wie werden sie angewendet?

In den Händen oder auf dem nassen Haar aufschäumen, den Schaum ins Haar einmassieren, ausspülen – fertig!

Erklärung zu den Inhaltsstoffen:

  • Sodium Cocoyl Isethionate
    Mildes Tensid, hergestellt auf Basis von Kokosöl – somit Palmölfrei
  • Aqua = Wasser
  • Cocos nucifera Oil* und Oryza sativa Oil
    Kokosöl und Reiskeimöl
  • Citric acid
    ist Zitronensäure und bringt den PH-Wert ins saure Milieu, welches die Haare lieber mögen
  • Brassica Oleracea Italica seed Oil*
    Brokkolisamenöl – es ist die natürliche Alternative zu Silikonen und sorgt für leicht kämmbares Haar, Glanz und Volumen
  • Hydrolyzed Wheat Protein
    Weizenprotein, es wirkt wie pflanzliches Keratin. Es verhindert antistatische Aufladung, sorgt für Volumen und Vitalität
  • Caprylic/Capric Triglyzeride und Burdock Root Extract
    Pflanzliches Neutralöl und Klettenwurzel zusammen ergeben das Klettenwurzelöl. Es wirkt haarwuchsfördernd und vermindert die Talgproduktion
  • Ghassoul
    Lavaerde – entfernt Fett und sorgt für Glanz
  • Duft*
    hierbei handelt es sich um Orangenöl* bzw. Lavandinöl*
  • Ich verzichte auf jegliche Füllstoffe wie z.B. Stärke                                *Bio