Natur trifft Seife

Informationen zur Haarseife

Haarseifen sind praktisch, da sie leicht mitzunehmen sind, denn sie haben eine feste Form.
Sie schäumen gut und sind nur zu ca. 3 % überfettet, damit das Haar nicht zu schwer wird und nicht fettig aussieht.
Sie sind umweltschonend und enthalten keine Konservierungsstoffe und auch keine Silikone.
Meine Haarseifen enthalten keine synthetischen Farb- und Duftstoffe, denn die Farbe erhalten sie durch Tonerden
und der Duft stammt von ätherischen Ölen.

Nun zur Anwendung:

Haare nass machen und direkt mit der Haarseife einschäumen. Gut einmassieren, so dass sich der Schaum auf dem
ganzen Kopf verteilt. Ausspülen – fertig! Manchmal fühlen sich die Haare griffiger an.
Nun die Haare wie gewohnt frisieren.

Es kann sein, dass die Haare eine kurze Gewöhnungsphase brauchen.

Ein kleiner Pflegetipp:

Ab und an kann man eine sog. „saure Rinse“ machen. Je nach Wasserhärte können sich Kalkseifenreste
auf dem Haar ablagern, diese werden hierdurch entfernt.
Man mischt etwa 2 Eßl. Essig oder Zitronensaft und einen halben Liter Wasser. Hiermit spült man die Haare.
Anschließend spült man kurz die Haare aus und frisiert wie gewohnt.

Ich wünsche viel Spaß bei der Anwendung!